Webcam Walchensee - dem größten Alpensee Deutschlands

Der Walchensee ist einer der tiefsten (maximale Tiefe: 192,3 m) und zugleich mit 16,40 km² auch einer der größten Alpenseen Deutschlands. Der See liegt 75 km südlich von München inmitten der Bayerischen Alpen. Er gehört mit seiner gesamten Fläche einschließlich der Insel Sassau zur Gemeinde Kochel am See. Im Osten und Süden grenzt er mit seinem Ufer an die Gemeinde Jachenau. Aufgrund seines reizvollen Aussehens diente der Walchensee bereits mehrmals als Drehort, vor allem für Filme mit historischer Thematik. So wurde dort u. a. 1959 die Serie Tales of the Vikings mit Christopher Lee gedreht. 2008 drehte der Regisseur Michael Herbig dort in der Sachenbacher Bucht die Realverfilmung von Wickie und die starken Männer. Zu diesem Zwecke wurde dort das Wikingerdorf Flake und weitere Ausstattung errichtet. Nach eingehender europaweiter Suche wurde dieser Drehort erwählt. Vom Wikingerdorf sind nach Ende der Dreharbeiten sechs der Hütten am See verblieben und bilden nach Verlagerung in den Ort Walchensee einen touristischen Anziehungspunkt für Familien mit Kindern. Vier der Hütten wurden abgebaut und auf dem Gelände der Bavaria Filmstadt bei München wieder errichtet. Comedy-Star Michael „Bully“ Herbig hat als Lockvogel, für die Sendung "Verstehen Sie Spaß?" die Einwohner des oberbayerischen Ortes Walchensee auf die Schippe genommen – er gab vor, die Gemeinde als „Wickieland“ vermarkten zu wollen.

 

 

 

Aufgrund seiner Lage inmitten eines Talkessels ist der See größtenteils vor nördlichen und östlichen Windströmungen geschützt. Die relativ niedrige Bergkette, die unmittelbar am Südufer beginnt, lässt eine optimale Sonneneinstrahlung zu, so dass das Klima insgesamt milder ist, als im Gebirge zu erwarten wäre. Während der Sommermonate entsteht bei sonnigem Wetter über den aufgeheizten Südhängen des Herzogstands und des Jochbergs eine ausgeprägte Thermik. Die stabilen Thermikwinde wehen in der Regel in Richtung Südwest. Vereinigen sich die so in die Höhe transportierten feuchten Luftmassen des Walchensees mit denen des nördlich gelegenen Kochelsees durch einen leichten, vorherrschenden Hauptwind aus Nordost, können besonders heftige Gewitter entstehen. Bei Föhn weht dagegen ein warmer Fallwind aus Süd in Richtung Nord; durch die damit einhergehende trockene Luft kommt es zu einer sehr guten Fernsicht. ( Quelle: Wikipedia)